Vorhofflimmern durch Mastzellenaktivierung und Histamin

Makea
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Fr 8. Dez 2023, 12:44

Vorhofflimmern durch Mastzellenaktivierung und Histamin

Beitrag von Makea »

Hallo,



Ich wollte fragen, ob es hier noch jemand gibt, oder ob ihr jemanden kennt, bei dem sich die Mastzellen Aktivierung auf das Herz auswirkt und der mir vielleicht auch meine Frage bezüglich Heilung und einer Ablation beantworten kann.

Ich habe fast täglich Vorhofflimmern wegen Mastzellenaktivierung. Ausgelöst durch ein Titan Zahnimplantat, das ich vor 1 Monat habe entfernen lassen. Danach noch OP wegen vergessener Zahnwurzel und NICO Entfernung.

Ich nehme gering dosierten Betablockern und Antihistaminika und Allergoval plus jede Menge Mikronährstoffe, um den Körper zu unterstützen. Nur wenn ich strenge Histamin Diät halte, habe ich keine Beschwerden. Da zudem festgestellt wurde, dass ich sehr viele Allergien habe: Kasein, Lutein, Nüsse, Dinkel, Weizen etc. bleibt nicht viel zum Essen: Leinsamen-Flohsamenschalenbrei zum Frühstück, Apfel als Zwischenmahlzeit, und Karotten, Zuchini, Biohünchen in der Pfanne mit Kokosöl. Wenn ich andere Dinge esse, bekomme ich trotz Medikamente Vorhofflimmern, was für mich ganz schlimm ist.

Der Kardiologe geht leider nicht auf meinen Allgemeinzustand ein und kann mit Mastzellenaktivierung nichts anfangen und möchte, dass ich eine Ablation mache. Er sagte, dass das Vorhofflimmern davon kommt, dass Verwachsungen im Herzen sind, die man veröden kann.

Kennt sich da jemand aus? Kann Vorhofflimmern auch andere Ursachen haben, und das Vorhofflimmern wieder verschwindet, wenn ich diese Ursachen beseitige. Z.B. ist eine weitere Ursache die Hormone. ich hatte eine zeitlang jeden Morgen Vorhofflimmern, doch nachdem ich Hormone einnahm, war es sofort wieder im Sinusrhytmus.

Ich habe schon so viel geschluckt, so viele Laborwerte, so viel machen lassen, ein Vermögen ausgegeben und es wird nicht besser. Das macht es so schwer, weil Mastzellen ja 3 - 6 Monate leben.

Erlebt hier im Forum jemand das gleiche und hast du vielleicht Tips oder kannst mir sagen, ob ich Aussicht auf Erfolg habe, auch wenn ich keine Ablation machen lasse und mit der Diät, Entgiftung etc. weitermache. Der Kardiologe warnt, dass es chronisch werden kann, wenn ich es nicht tue.

Aber Ablation wird mit Röntgenkontrastmittel gemacht und hat ja auch Risiken. Ich bin mir nicht sicher, ob mir das nur empfohlen wird, damit die Krankenhäuser ausgelastet sind, denn das zahlt die Kasse. Alles andere, sogar die Bestimmung des DAO Wertes musste ich selbst bezahlen.

Ich bin über jeden Erfahrungswert dankbar. Leider kann ich hier im Forum unter Organe kein Herz finden, in dem ich das posten könnte und ich finde nirgendwo genauere Informationen zum Herzen, obwohl überall steht, dass es Vorhofflimmern auslösen kann, gibt es nirgendwo im Netz tieferere Infos dazu.

Danke Makea
Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: Vorhofflimmern durch Mastzellenaktivierung und Histamin

Beitrag von Muse »

Hallo Makea,
hier noch ein paar hilfreiche Portale i.S. Mastzellen:
https://mcas-hope.de/
https://www.mastzellenhilfe.de/

Alles Gute!