Dr. H.-U. Hill Schadstoff-Belastung von Schulen und Gebäuden

Tohwanga
erfahrener Nutzer
erfahrener Nutzer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 09:05
Wohnort: Norddeutschland

Dr. H.-U. Hill Schadstoff-Belastung von Schulen und Gebäuden

Beitrag von Tohwanga »

Dr. Hans - Ulrich Hill publizierte im März 2015 sein neues Buch: "Schadstoff-Belastung von Schulen und öffentlichen Gebäuden"


Hier einige Zeitungsartikel:
Die Coordination gegen BAYER-Gefahren hat das Buch „Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden“ veröffentlicht. Autor ist der Biologe und Fachtoxikologe Dr. Hans-Ulrich Hill.
Das Buch gibt einen Überblick zur Belastung öffentlicher Gebäude mit Gefahrstoffen wie Flammschutzmitteln, Pestiziden, Asbest, Lösungsmitteln und Polychlorierten Biphenylen (PCB). Auf 400 Seiten werden die Risiken für die Gesundheit – insbesondere von Kindern und Jugendlichen – dargelegt. Auch das Kartell von Behörden, Industrie und firmen-abhängigen Gutachtern, welches die Gefahren meist verharmlost und wirksame Sanierungen verhindert, wird untersucht. Abschließend beschreibt das Buch praktische Maßnahmen zum Gesundheitsschutz und zur Sanierung von Gebäuden.
Quelle: http://www.lokalkompass.de/marl/ratgebe ... 28660.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden (Ebook)

Code: Alles auswählen

Toxikologie, chronische Krankheiten – und wie Behörden und Gutachterdamit umgehen

Die Coordination gegen BAYER-Gefahren hat heute das Buch „Schadstoffe an Schulen und öffentlichen Gebäuden“ veröffentlicht. Autor ist der Biologe und Fachtoxikologe Dr. Hans-Ulrich Hill. Das Manuskript ist ab sofort online verfügbar.
„Die Untersuchung von Dr Hans-Ulrich Hill gibt einen wertvollen Überblick zur – oftmals wissentlich erfolgten – Kontamination öffentlicher Gebäude und zum schäbigen Umgang mit den Betroffenen. Aus den massenhaften Vergiftungen müssen dringend Konsequenzen gezogen werden: Wir benötigen industrie-unabhängige Toxikologen und Gutachter zur umfassenden Untersuchung aller Schäden. Zudem müssen Firmen, die wissentlich Gefahrstoffe verkauft haben, nach dem Verursacherprinzip haften. Auch müssen strafrechtliche Konsequenzen gezogen werden.“

Untersuchungen in den 90er Jahren zeigten, dass allein 15.000 Schulen mit hochgiftigen PCB belastet waren. PCB sind krebserregend, können Hormon- und Immunsystem schädigen und Schilddrüsen, Leber und Nieren angreifen.
Quelle: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.d ... uden-ebook" onclick="window.open(this.href);return false;
Presse Information vom 20. März 2015

Schadstoff-Belastung von Schulen und öffentlichen Gebäuden
....Die Sanierung der belasteten Gebäude dauert bis heute an und verschlingt Milliarden; die Kosten bleiben zum größten Teil an Ländern und Kommunen hängen. Die PCB-Hersteller, in erster Linie die Firmen MONSANTO und BAYER, hatten die Gefahren zwar frühzeitig gekannt. Dennoch mussten sich die Unternehmen an den horrenden Kosten nicht beteiligen und wurden auch nicht juristisch belangt......
Quelle: http://www.cbgnetwork.org/6014.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ein Herz kann brechen und schlägt doch weiter! aus Grüne Tomaten von Fannie Flagg - Gebrochene Herzen können nur ein einziges Mal wirklich brechen. Alles andere sind bloss Kratzer! aus Das Spiel des Engels von Carlos Ruiz Zafón
Tohwanga
erfahrener Nutzer
erfahrener Nutzer
Beiträge: 62
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 09:05
Wohnort: Norddeutschland

Re: Dr. H.-U. Hill Schadstoff-Belastung von Schulen und Gebä

Beitrag von Tohwanga »

Hier hat Dr. Hill sein Buch online gestellt und schrieb dazu:
da ich für den Buchtext "Schadstoffe an Schulen und öffentlichen
Gebäuden" bislang aus juristischen oder finanziellen Gründen bei keinem
Verlag eine Publikation als Druckmedium erhalten konnte, ist der Text
jetzt als pdf bei CBG (Coordination gegen Bayer-Gefahren, einer
Bürgerinitiative gegen Gefährungen durch den Bayer-Konzern) online
gestellt, siehe den folgenden Link.

http://www.cbgnetwork.org/downloads/Hil" onclick="window.open(this.href);return false; ... stoffe.pdf

wohlwollende Hinweise und Ergänzungen sind erwünscht.
Ein Herz kann brechen und schlägt doch weiter! aus Grüne Tomaten von Fannie Flagg - Gebrochene Herzen können nur ein einziges Mal wirklich brechen. Alles andere sind bloss Kratzer! aus Das Spiel des Engels von Carlos Ruiz Zafón