Frage zum Sport und Joggen

Birgit
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 14:06

Frage zum Sport und Joggen

Beitrag von Birgit »

Hallo alle zusammen, mein Name ist Birgit. Seit Oktober 2018 habe ich Die Diagnose MCS. Wie schwer oder leicht meine MCS ist kann ich nicht beurteilen. Mein Leben ist sehr vielen Einschränkungen unterworfen und seit 1.10.18 bin ich krank geschrieben. Bisher habe ich mir mit viel Bewegung an der frischen Luft eine Möglichkeit geschenkt psychisch stabil zu bleiben und nicht zu verzweifeln. Nun habe ich gehört, dass spazieren gehen in Ordnung ist, dass man aber nicht joggen sollte. Ich jogge in gemütlichem Tempo (mehr geht eh nicht) meine Runden. Was habt ihr für Erfahrungen zu diesem Thema? Danke für euere Antworten.
Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 191
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: Frage zum Sport und Joggen

Beitrag von Muse »

Hallo Birgit, höre auf Deinen Körper. Da die Schweregrade der Erkrankung sehr unterschiedlich sind, sind auch pauschale Empfehlungen kaum möglich. Wichtig ist m. E., dass Du evtl. Veränderungen der Leistungsfähigkeit wahrnimmst und ggf. akzeptierst, Dein Sportprogramm anpasst. Also nicht: "auf meinem Stundenplan steht..." Durch fortwährende Expositionen reduziert sich auch die Belastungs-/Leistungsfähigkeit. Aber richtig ist auf jeden Fall: es geht nicht mehr wie bei herkömmlichen Trainingsprogramm um Konditionsaufbau durch allmähliche Steigerung. "An die Grenzen zu gehen" plündert evtl. Deinen Energievorrat. Eine Empfehlung von Dr. Kuklinski lautet: kein Hochleistungssport, sondern rasches Gehen oder "Seniorenjoggen" für 30 Min. 2 . 3 x wöchentlich, das sei besser als Langstrecken. Ich glaube in Teil 3 der 5-teiligen Videosequenzen zu einem seiner Lehrvorträge geht er darauf ein. Kannst Du hier aufrufen: viewtopic.php?f=236&t=145
Annefnd
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Apr 2024, 23:50
Wohnort: München

Re: Frage zum Sport und Joggen

Beitrag von Annefnd »

Hallo Birgit,

Es tut mir leid zu hören, dass du mit MCS zu kämpfen hast. Es klingt so, als hättest du bereits einige Strategien entwickelt, um mit den Einschränkungen umzugehen, indem du dich draußen bewegst und joggen gehst. Es ist jedoch wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und auf mögliche Reaktionen achtest.

Die Empfehlung, nicht zu joggen, könnte darauf zurückzuführen sein, dass körperliche Anstrengung und schnelles Atmen dazu führen können, dass du mehr potenzielle Schadstoffe aus der Luft einatmest. Ein gemächlicher Spaziergang könnte daher weniger Risiken mit sich bringen. Allerdings reagiert jeder Mensch mit MCS unterschiedlich auf verschiedene Auslöser, daher kann es sein, dass Joggen für dich keine negativen Auswirkungen hat.

Es könnte hilfreich sein, mit einem Arzt oder Therapeuten zu sprechen, der mit MCS vertraut ist, um Rat zu erhalten, wie du deine körperliche Aktivität am besten an deine individuellen Bedürfnisse anpassen kannst. Vielleicht gibt es alternative Übungen oder Aktivitäten, die du ausprobieren kannst, um dich fit zu halten, ohne deine Gesundheit zu gefährden.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg und hoffe, dass du weiterhin Wege findest, um mit MCS umzugehen und ein erfülltes Leben zu führen. :nichen:
Annefnd
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Di 30. Apr 2024, 23:50
Wohnort: München

Re: Frage zum Sport und Joggen

Beitrag von Annefnd »

Ich wollte nur hinzufügen...

Das klingt nach einer herausfordernden Situation, mit der du umgehst, Birgit. Es ist gut, dass du bereits Möglichkeiten gefunden hast, um dich im Freien zu bewegen und aktiv zu bleiben, trotz deiner MCS. Es ist wichtig, auf deinen Körper zu hören und mögliche Reaktionen zu beachten.

Es könnte sein, dass der Rat, nicht zu joggen, auf dem Risiko beruht, dass schnelles Atmen während des Joggens dazu führen kann, dass du mehr potenzielle Schadstoffe aus der Luft einatmest. Ein langsamer Spaziergang könnte daher eine sicherere Alternative sein. Allerdings reagiert jeder Mensch mit MCS anders auf verschiedene Auslöser, daher ist es möglich, dass Joggen für dich keine negativen Auswirkungen hat.

Es wäre ratsam, mit einem Arzt oder Therapeuten zu sprechen, der Erfahrung mit MCS hat, um Rat darüber zu erhalten, wie du deine körperliche Aktivität am besten an deine individuellen Bedürfnisse anpassen kannst. Es gibt vielleicht alternative Übungen oder Aktivitäten, die du ausprobieren kannst, um fit zu bleiben, ohne deine Gesundheit zu gefährden.

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg und hoffe, dass du weiterhin Wege findest, um mit MCS umzugehen und dein Leben bestmöglich zu genießen. ddaumenh:
Zuletzt geändert von Annefnd am Sa 4. Mai 2024, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.