Ausgeatmete VOCs als Hypoxie-Marker bei MCS (2021)

Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 177
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Ausgeatmete VOCs als Hypoxie-Marker bei MCS (2021)

Beitrag von Muse »

Im Sept. 2021 wurde eine Studie von Mazzatenta et al. publiziert:

Flüchtige organische Verbindungen (VOCs) in der ausgeatmeten Luft als Marker für Hypoxie (Sauerstoffmangel) bei Multipler Chemikalien-Sensitivität (MCS)

Studienauszüge:
In der Geschichte der Diagnostik war die Atemanalyse eine der ersten Methoden, die bis zum Durchbruch der biochemischen Testtechnologie eingesetzt wurde. Heute hat die Atemanalyse mit der Entwicklung von Gasanalysatoren und elektronischen Sensoren ein Comeback erlebt und ihre Leistungsfähigkeit bei der Diagnose einer breiten Palette von Krankheiten unter Beweis gestellt. Die physikalischen Grundlagen der Multiplen Chemikalien-Sensitivität (MCS), einer sich entwickelnden Umwelterkrankung, sind schwer zu verstehen, da sie auf dem Szenario einer chronischen Hypoxie beruhen, mit einem Komplex chemischer Verbindungen, die das Syndrom auslösen und zu vielfältigen Symptomen führen. Ziel der Studie war es, MCS mittels Analyse der ausgeatmeten flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) zu untersuchen.
Endogene flüchtige organische Verbindungen (VOCs) werden während des Stoffwechsels im Körper produziert. Diese Stoffe gelangen aus Geweben und Organen in den Blutkreislauf und werden schließlich in der Lunge ausgetauscht und ausgeatmet. Ausgeatmete VOC stellen eine einzigartige Quelle nützlicher Biomarker dar, die direkt mit dem Stoffwechsel des Körpers in Verbindung stehen (Mazzatenta et al., 2013).
MCS kann als hypoxische, oxidative Stress- und Entzündungskrankheit beschrieben werden, die zurückzuführen ist auf
 eine Sensibilisierung ggü. N-Methyl-D-Aspartat (NMDA),
 erhöhtes Peroxynitrit und Stickoxid,
 Manifestationen von pro-inflammatorischen Zytokinen,
 vermindertes Glutathion,
 veränderte Redoxenzyme und Cytochrom P450-Stoffwechsel,
 veränderte Serotoninrezeptoren,
 neurale Sensibilisierung und neurogene Entzündung.
(Gugliandolo et al., 2016; Mazzatenta, Pokorski, et al., 2013; Pigatto et al., 2013).
*) Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde (in Abweichung zum Originalbericht) die vorstehende Aufzählungsform gewählt.
Gerüche können als Warnung vor einem potenziellen Gesundheitsrisiko dienen, da sie in viel niedrigeren Konzentrationen als Moleküle, die die Atemwege reizen, nachgewiesen werden können.
In dem in der Studie beschriebenen Szenario könnten die ausgeatmeten VOCs bei MCS-Patienten als ein möglicher Marker für Hypoxie angesehen werden.Die durchgeführte VOC-Analyse war in der Lage, sowohl gesunde und kranke Studienteilnehmer als auch das jeweilige Geschlecht zu identifizieren.
Folgerichtig zeigen wir in der vorliegenden Studie, dass der Anstieg der VOCs ein sensitives Unterscheidungsmerkmal zwischen MCS-Patienten und Kontrollpersonen beider Geschlechter ist. Dieses Ergebnis ist von neuartigem Wert, um tiefere Einblicke in die Pathophysiologie der MCS zu gewinnen, da wir Hinweise auf eine organische Grundlage des Syndroms liefern, so die Wissenschaftler.
Die vorstehenden Aussagen sowie weitere Inhalte der Studienpublikation finden Sie in dieser pdf-Datei (kostenloser Download - einfach anklicken und Öffnen bestätigen):
Flüchtige organische Verbindungen_Atemluftmarker_MCS.pdf

Rechtliche Hinweise:

a) Urheber- und Publikationsrechte
© 2021 The Authors: Andrea Mazzatenta, Mieczyslaw Pokorski, Camillo Di Giulio. Physiological Reports published by Wiley Periodicals LLC on behalf of The Physiological Society and the American Physiological Society. Volume9, Issue18, September 2021, e15034. Publiziert 09/2021 u.a. in folgendem Portal (Quellenangabe des englischsprachigen Originaltextes): https://physoc.onlinelibrary.wiley.com/ ... phy2.15034

b) Open Access Artikel
lizenziert unter einer internationalen Creative Commons Attribution 4.0 Lizenz, die die Nutzung, gemeinsame Nutzung, Anpassung, Verbreitung und Vervielfältigung in jedem Medium oder Format erlaubt, solange der/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle angemessen erwähnt werden. Ergänzende Hinweise zu den Bedingungen der Creative Commons CC BY-Lizenz 4.0 International. S. Quelle: https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/deed.de

c) Änderungshinweise:
Für den hier publizierten Foreneintrag bzw. das angehängte pdf-Dokument wurden folgende Änderungen der Originalpublikation vorgenommen:
- Unverbindliche Deutsch-Übersetzung.
- Zum Teil wurden Auswertungsergebnisse strukturiert zusammengefasst/abgebildet (anstelle des Fließtextes des Originalberichtes).
- Der Forenbeitrag stellt lediglich einen Textauszug dar, die gesamte Übersetzung ist der angehängten Datei zu entnehmen.
- Folgende Inhalte des Originalberichtes wurden nicht übernommen und sind dem Originalbericht zu entnehmen:
Danksagungen, Interessenskonflikt-Angaben, Autoren-Beiträge, Erklärung des institutionellen Prüfungsausschusses und das Quellenverzeichnis.

d) Haftungsausschluss
Dieser Artikel/dieses Dokument soll hilfreiche Informationen zum behandelten Thema liefern, um einen Überblick zu verschaffen und MCS-Patienten/Interessierte zu unterstützen. Die Ausarbeitung dient ausschließlich zur unverbindlichen Information und kann aufgrund der Themen-Komplexität nur einige Aspekte/Auszüge der Gesamtstudie aufzeigen. Die hier vermittelten bzw. verlinkten Inhalte erheben folglich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die vorstehenden Übersetzungen können nur unverbindlich zur Verfügung gestellt werden und ersetzen nicht das englische Original. Es handelt sich um eine PC-gestützte (kostenlose Version von DeepL), keine professionelle Übersetzung. Weder DeepL GmbH noch die Autorin/Übersetzerin übernehmen eine Haftung für die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Richtigkeit der hier angebotenen Übersetzungen. Die Autorin/Übersetzerin übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen oder die Inhalte der hier verlinkten Internetseiten. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.