Haustieruntersuchungen

Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 168
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Haustieruntersuchungen

Beitrag von Muse »

Studienerkenntnisse aus der Untersuchung von Haustieren und Hausstaub
liefert ein Artikel vom Febr. 2017 der Stuttgarter Nachrichten
„Im Blut von Wohnungskatzen haben schwedische Forscher der Stockholmer Universität gefährlich erhöhte Werte von organischen Schadstoffen nachgewiesen.“
Gefährlicher Hausstaub!
Auch Hausstaubproben waren angereicht mit hochtoxischem polychlorierte Biphenyle (PCB) und bromierte Diphenylether (PBDE). Diese Schadstoffe fanden Forscher der University of Nottingham ebenso in Hunden und Hundefutter!
„Die Umwelt und möglicherweise Teile der Nahrung sind mit extrem giftigen organischen Schadstoffen belastet.“
Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Artikel, der weitere Informationen enthält, auch z. B. zu Flammschutzmittel. Außerdem enthalten: Verlinkungen zu den genannten Studien.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 49974.html