CYP2D6

Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 460
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

CYP2D6

Beitrag von Isidora Paddepüh »

Aus der Flockhart-Tabelle mit Google übersetzt.
die PMID ist jeweils der Artikel in PubMed.
http://medicine.iupui.edu/clinpharm/ddis/clinical-table


Substrate: Medikamente, die durch das Enzym als Substrate metabolisiert werden
Inhibitoren: Medikamente, die verhindern, dass das Enzym die Substrate metabolisiert
Aktivatoren: Medikamente, die die Fähigkeit des Enzyms erhöhen, die Substrate zu metabolisieren


2D6 REFERENZEN
2D6 SUBSTRATE:
ALPRENOLOL
Polymorphe Arzneimitteloxidation beim Menschen. [ PMID 6714436 ]
Eichelbaum M.
Fed Proc. 1984, 15. Mai; 43 (8): 2298-2302.

Kompetitive Hemmung der Spartein-Oxidation in der menschlichen Leber durch Beta-Adrenozeptor-Antagonisten und andere kardiovaskuläre Medikamente. [ PMID 6141510 ]
Otton SV, Inaba T., Kalow W.
Life Sci 1984 2. Januar; 34 (1): 73-80.

AMITRIPTYLINE
Amitriptylin-Metabolismus: Assoziation mit Debrisoquin-Hydroxylierung bei Nichtrauchern. [ PMID 3956053 ]
Mellstrom B, Sawe J., Bertilsson L, Sjoqvist F.
Clin Pharmacol Ther. 1986 Apr; 39 (4): 369-371.

Pharmakokinetik von Amitriptylin und klinisches Ansprechen: II. Metabolischer Polymorphismus durch Hydroxylierung von Debrisoquin und Mephenytoin. [ PMID 3571939 ]
Baumann P, Jonzier-Perey M, Koeb L, Kupfer A, Tinguely D, Schopf J.
Int Clin Psychopharmacol. 1986 Apr; 1 (2): 102-112.

AMPHETAMIN
Das metabolische Schicksal von Amphetamin beim Menschen und anderen Spezies. [ PMID 4985156 ]
Dring LG, Smith RL, Williams TR.
Biochem J 1970; 425-435.

Einleitung: Humangenetische Variationen im oxidativen Arzneimittelmetabolismus.
Smith RL.
Xenobiotica 1986; 16: 361-365.

ARIPIPRAZOL
Aripiprazol: eine Überprüfung seiner Verwendung bei Schizophrenie und schizoaffektiven Störungen. [ PMID 15257633 ]
Swainston Harrison T, Perry CM.
Drogen. 2004; 64 (15): 1715-36.

ATOMOXETIN
Identifizierung der für den Atomoxetin-Metabolismus verantwortlichen humanen Cytochrome P450. [ PMID 11854152 ]
Ring BJ, Gillespie JS, Eckstein JA, Wrighton SA.
Medikament Metab Dispos. 2002 Mar; 30 (3): 319-23.

BUFURALOL
Genetischer Polymorphismus in der Arzneimitteloxidation: In-vitro-Studien von humaner Debrisoquin-4-Hydroxylase und Bufuralol-1'-Hydroxylase-Aktivitäten. [ PMID 3966916 ]
Boobis AR, Murray S, Hampden CE, Davies DS.
Biochem Pharmacol 1985 1. Januar; 34 (1): 65-71.

Charakterisierung eines gemeinsamen genetischen Defekts der Cytochrom P-450-Funktion (Debrisoquin-Spartein-Typ Polymorphismus) - erhöhte Michaelis ist Konstante (Km) und Verlust der Stereoselektivität der Bufuralol 1'-Hydroxylierung in armen Metabolisierer. [ PMID 6508804 ]
Dayer P, Gasser R, Gut J, Kronbach T, Robertz GM, Eichelbaum M, Meyer UA.
Biochem Biophys Res Commun, 30. November 1984, 125 (1): 374-380.

Debrisoquine-Typ-Polymorphismus der Arzneimitteloxidation: Reinigung aus der menschlichen Leber eines Cytochrom-P450-Isozyms mit hoher Aktivität für die Bufuralolhydroxylierung. [ PMID 6146537 ]
Gut J, Gasser R, Dayer P, Kronbach T, Catin T, Meyer UA.
FEBS Lett 1984, 6. August, 173 (2): 287-290.

Enzymatische Grundlage des genetischen Polymorphismus des Debrisoquine / Spartein-Typs der Arzneimitteloxidation. Charakterisierung der Bufuralol-1'-Hydroxylierung in Lebermikrosomen von in vivo phänotypisierten Trägern des genetischen Defekts. [ PMID 3689440 ]
Dayer P, Kronbach T, Eichelbaum M, Meyer UA.
Biochem Pharmacol 1987, 1. Dez., 36 (23): 4145-4152.

CARVEDILOL

CHLORPHENIRAMIN

CHLORPROMAZIN

CLOMIPRAMINE
Pharmakogenetik von Antidepressiva: klinische Aspekte. [ PMID 9265947 ]
Bertilsson L, Dahl ML, Tybring G.
Acta Psychiatr Scand Suppl 1997; 391: 14-21.

Clonidin
CYP2D6 vermittelt 4-Hydroxylierung von Clonidin in vitro: Implikation für schwangerschaftsinduzierte Veränderungen der Clonidin-Clearance. [ PMID 20570945 ]
Claessens AJ, Risler LJ, Eyal S, Shen DD, Easterling TR, Hebert MF.
Medikament Metab Dispos. 2010 Sep; 38 (9): 1393-6.

KODEIN
Einfluss von Umweltfaktoren und genetischen Faktoren auf die Codeinanalgesie. [ PMID 1782973 ]
Desmeules J, Gascon MP, Dayer P, Magistris M.
Eur J Clin Pharmacol 1991; 41 (1): 23-26.

DEBRISOQUINE
Polymorphismus der Kohlenstoffoxidation von Drogen und klinische Implikationen. [ PMID 151576 ]
Sloan TP, Mahgoub A, Lancaster R, Leerlauf JR, Smith RL.
Br Med J. 1978 2. September; 2 (6138): 655-657.

Genetisch bestimmte Defekte der Oxydation in den Kohlenstoffzentren der Präparate. [ PMID 76883 ]
Smith RL, Leerlauf JR, Mahgoub AA, Sloan TP, Lancaster R.
Lanzette. 1978 Apr 29; 1 (8070): 943-944.

Hypotonische Reaktion auf Debrisoquin und Hydroxylierungsphänotyp. [ PMID 642709 ]
Leerlauf JR, Mahgoub A, Lancaster R, Smith RL.
Leben Sci. 1978 März; 22 (11): 979-983.

Polymorphe Hydroxylierung von Debrisoquine beim Menschen. [ PMID 71400 ]
Mahgoub A, Leerlauf JR, Dring LG, Lancaster R, Smith RL.
Lanzette. 1977 Sep 17; 2 (8038): 584-586.

DESIPRAMINE
Polymorphe 2-Hydroxylierung von Desipramin: Eine Population und Familienstudie. [ PMID 8359181 ]
Dahl ML, Iselius L., Alm C, Svensson JO, Lee D., Johansson I. Ingelman-Sundberg M. Sjoqvist F.
Eur J Clin Pharmacol 1993; 44: 445-450.

DEXFENFLURAMIN
Der Einfluss des genetischen Polymorphismus Spartein / Debrisoquin auf die Disposition von Dexfenfluramin. [ PMID 8730977 ]
Gross AS, Phillips AC, Rieutord A, Shenfield GM.
Br J Clin Pharmacol 1996; 41: 311-317.

DEXTROMETHORPHAN
Debrisoquine und Dextromethorphan-Phänotypisierung und antidepressive Behandlung. [ PMID 2020918 ]
Perault MC, Strauß S, Bertschy G, Vandel S, Chakroun R, Guibert S, Vandel B.
Therapie 1991 Jan; 46 (1): 1-3.

Doxepin inhibiert die CYP2D6-Aktivität in vivo. [ PMID 15520506 ]
Szewczuk-Boguslawska M, Kiejna A, Beszlej JA, Orzechowska-Juzwenko K, Milejski P.
Pol. J. Pharmacol. 2004 Jul-Aug; 56 (4): 491-4.

DONEEZIL
Donepezil bei der Alzheimer-Krankheit: Von konventionellen Studien zur Pharmakogenetik. [ PMID 19300564 ]
Cacabelos R.
Neuropsychiatr Dis Treat. 2007 Juni; 3 (3): 303-33.

Einfluss des CYP2D6-Polymorphismus auf Steady-State-Plasmakonzentrationen und klinisches Outcome von Donepezil bei Alzheimer-Patienten. [ PMID 16845507 ]
Varsaldi F, Miglio G, Scordo MG, Dahl ML, Villa LM, Biolcati A, Lombardi G.
Eur J Clin Pharmacol. 2006 Sep; 62 (9): 721-6.

DULOXETIN
Duloxetin ist bei gesunden Probanden sowohl ein Inhibitor als auch ein Substrat für Cytochrom P4502D6. [ PMID 12621382 ]
Skinner MH, Kuan HY, Pan A, Sathirakul K, Knadler MP, Gonzales CR, Yeo KP, Reddy S, Lim M, Ayan-Oshodi M, Wise SD.
Clin Pharmacol Ther. 2003 Mar; 73 (3): 170-7.

ENCAINID
Wirkung von Chinidin mit niedriger Dosierung auf die Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Encainid. Einfluss des genetischen Polymorphismus. [ PMID 2496225 ]
Funck-Brentano C, Turgeon J, Woosley RL, Roden DM.
J Pharmacol Exp Ther 1989 Apr; 249 (1): 134-42.

FLECINAID
Variable Dispositionskinetik und elektrokardiographische Effekte von Flecainid bei wiederholter Gabe am Menschen: Beitrag genetischer Faktoren, dosisabhängige Clearance und Interaktion mit Amiodaron. [ PMID 8143391 ]
Funck-Brentano C, Becquemont L, Kroemer HK, Bühl K, Knebel NG, Eichelbaum M, Jaillon P.
Clin Pharmacol Ther 1994 Mar; 55 (3): 256-269.

FLUOXETIN
Die Disposition von Fluoxetin, aber nicht von Sertralin, ist bei den schlechten Metabolisierern von Debrisoquin verändert. [ PMID 8941024 ]
Hamelin BA, Turgeon J., Vallee F, Belanger PM, Paquet F, LeBel M.
Clin Pharmacol Ther 1996; 60: 512-521.

FLUVOXAMIN
Die Bestimmung von Fluvoxamin beim Menschen wird durch das polymorphe CYP2D6 und auch durch die CYP1A2-Aktivität bestimmt. [ PMID 8823236 ]
Carillo JA, Dahl ML, Svennson JO, Alm C, Rodriguez I, Bertillson L.
Clin Pharmacol Ther 1996; 60: 183-190.

Histamin-H1-Rezeptor-Antagonisten
In-vitro-Charakterisierung von Cytochrom P450 2D6-Inhibition durch klassische Histamin-H1-Rezeptor-Antagonisten. [ PMID 9616188 ]
Medikament Metab Dispos. 1998 Juni; 26 (6): 536-9.

HALOPERIDOL
Die Haloperidol-Disposition hängt vom Phänotyp der Debrisoquin-Hydroxylierung ab: erhöhte Plasmaspiegel des reduzierten Metaboliten in armen Metabolisierern. [ PMID 1412613 ]
Llerena, A., Dahl, M.-L., Ekqvist, B., und Bertilsson, L.
Ther Drug Monit 14: 261-264, 1992.

IMIPRAMIN
Rolle von P450 IID6, dem Ziel des Spartein-Debrisoquin-Oxidationspolymorphismus, im Metabolismus von Imipramin. [ PMID 2060250 ]
Brøsen K, Zeugin T, Meyer UA.
Clin Pharmacol Ther 1991; 49 (6): 609-617.

Lidocain
Die pharmakokinetische und pharmakodynamische Wechselwirkung zwischen Propafenon und Lidocain. [ PMID 8422740 ]
Ujhelyi MR, O'Ranger EA, Fan C, Kluger J, Pharand C, Chow MS.
Clin Pharmacol Ther. 1993 Jan; 53 (1): 38-48.

METOCLOPRAMID

METHOXYAMPHETAMIN

S-METOPROLOL
Einfluss des Aminosäurerestes 374 von Cytochrom P-450 2D6 (CYP2D6) auf den regio- und enantioselektiven Stoffwechsel von Metoprolol. [ PMID 8687412 ]
Ellis SW, Rowland K, Ackland MJ, Rekka E., Simula AP, Lennard MS, Wolf CR, Tucker GT.
Biochem J. 1996 Juni 1; 316 (Pt 2): 647-654.

Einfluss des Debrisoquin-Oxidationsphänotyps auf die Belastbarkeitstoleranz und subjektive Müdigkeit nach Metoprolol und Atenolol bei gesunden Probanden. [ PMID 2049246 ]
Lewis RV, Ramsay LE, Jackson PR, Yeo WW, Lennard MS, Tucker GT.
Br J Clin Pharmacol 1991 Apr; 31 (4): 391-398.

Debrisoquin-Phänotyp und die Pharmakokinetik und Beta-2-Rezeptor-Pharmakodynamik von Metoprolol und seinen Enantiomeren. [ PMID 1848636 ]
Jonkers RE, Koopmans RP, Portier EJ, van Boxtel CJ.
J Pharmacol Exp Ther 1991 März 256 (3): 959-966.

Debrisoquin-Polymorphismus und der Metabolismus und die Wirkung von Metoprolol, Timolol, Propranolol und Atenolol. [ PMID 2874665 ]
Lennard MS, Tucker GT, Silas JH, Woods HF.
Xenobiotica 1986 Mai; 16 (5): 435-447.

Die Behandlung mit Einzeldosis-Chinidin hemmt die Metoprololoxidation bei extensiven Metabolisierern. [ PMID 3709620 ]
Leemann T, Dayer P, Meyer UA.
Eur J Clin Pharmacol 1986; 29 (6): 739-741.

Metoprolol-Metabolismus und Debrisoquin-Oxidationspolymorphismus - Population und Familienstudien. [ PMID 2868742 ]
McGourty JC, Silas JH, Lennard MS, Tucker GT, Woods HF.
Br J Clin Pharmacol 1985, Dezember 20 (6): 555-566.

Differentieller stereoselektiver Metabolismus von Metoprolol in extensiven und schlechten Debrisoquin-Metabolisierern. [ PMID 6641087 ]
Lennard MS, Tucker GT, Silas JH, Freestone S, Ramsay LE, Woods HF.
Clin Pharmacol Ther 1983, 34 (6): 732-737.

Oxidationsphänotyp - eine wichtige Determinante des metabolischen Metabolismus und der Reaktion. [ PMID 7144837 ]
Lennard MS, Silas JH, Freestone S, Ramsay LE, Tucker GT, Woods HF.
N Engl J Med 1982 16. Dezember; 307 (25): 1558-1560.

Defekter Stoffwechsel von Metoprolol in schlechten Hydroxylatoren von Debrisoquin. [ PMID 6125207 ]
Lennard MS, Silas JH, Freestone S, Trevethick J.
Br J Clin Pharmacol 1982 Aug. 14 (2): 301-303.

MEXILETIN

MINAPRINE
Beteiligung der Cytochrom-P-450IID-Unterfamilie bei der Minaprin-4-Hydroxylierung durch humane Lebermikrosomen. [ PMID 1352227 ]
Marre F, Fabre G, Lacarelle B, Bourrie M, Catalin J, Berger Y, Rahmani R, Cano J.
Drug Metab Dispos 20 (2): 316-321, 1992.

NEBIVOLOL
Pharmakokinetische Disposition von Nebivolol in extensiven und schlechten CYP2D6-Metabolisierern.
Andrew A. Shaw, John Ziemniak, Shiyao Liu, Scott W. Chervenick, Russell J. Rackley.
Amerikanische Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapeutik. 2.-6. März 2005. Orlando, FL.

NORTRIPTYLINE

ONDANSETRON

OXYCODON

PAROXETIN

PERHEXILIN

PERPHENAZIN
Die Anordnung von Perphenazin steht im Zusammenhang mit der polymorphen Debrisoquin-Hydroxylierung beim Menschen. [ PMID 2743709 ]
Dahl-Puustinen, M.-L., Liden, A., Alm, C., Nordin, C. und Bertilsson, L.
Clin Pharmacol Ther 46 (1): 78-81, 1989.

Steady state Serumkonzentrationen des neuroleptischen Perphenazins in Bezug auf CYP2D6 genetischen Polymorphismus. [ PMID 8689810 ]
Linnet K, Wiborg O.
Clin Pharmacol Ther 1996; 60: 41-47.

Inhibitoren des Imipramin-Metabolismus durch menschliche Lebermikrosomen. [ PMID 1389950 ]
Skjelbo, E. und Brosen, K.
Br J Clin Pharmacol. 34: 256-261, 1992.

PHENAZIN

PHÄNFORMIN

PROMETHAIN
Akathisie mit kombinierter Verwendung von Midodrin und Promethazin. [ PMID 16670408 ]
Platts SH, Shi SJ, Meck JV.
JAMA. 2006 3. Mai; 295 (17): 2000-1.

PROPAFENONE
Die Rolle des genetisch bestimmten polymorphen Arzneimittelstoffwechsels in der von Propafenon produzierten Beta-Blockade. [ PMID 1971708 ]
Lee JT, Kroemer HK, Silberstein DJ, Funck-Brentano C, Lineberry MD, Holz AJJ, Roden DM, Woosley RL.
N Eng J Med 1990; 332 (25): 1764-1768.

PROPANOLOL

QUANOXAN

RISPERIDON
Pharmakokinetik des neuen Antipsychotikums Risperidon und der Prolaktinantwort bei gesunden Probanden. [ PMID 7690693 ]
Huang ML, Van Peer A, Woestenborghs R, De Coster R, Heykants J, Jansen AA, Zylicz Z, Visscher HW, Jonkman JH.
Clin Pharmacol Ther. 1993 Sep; 54 (3): 257-268.

SPARTEIN
Pharmakogenetische Kovariation von defekter N-Oxidation von Spartein und 4-Hydroxylierung von Debrisoquin. [ PMID 7371707 ]
Bertilsson L, Dengler HJ, Eichelbaum M, Schulz HU.
Eur J Clin Pharmacol. 1980 Feb; 17 (2): 153-155.

Einfluss des defekten Metabolismus von Spartein auf seine Pharmakokinetik. [ PMID 499319 ]
Eichelbaum M, Spannbrücker N, Dengler HJ.
Eur J Clin Pharmacol. 1979 Sep; 16 (3): 189-194.

Defekte N-Oxidation von Spartein beim Menschen: ein neuer pharmakogenetischer Defekt. [ PMID 499318 ]
Eichelbaum M, Spannbrücker N, Steincke B, Dengler HJ,
Eur J Clin Pharmacol. 1979 Sep; 16 (3): 183-187.

Ein menschlicher genetischer Defekt im Stoffwechsel von Spartein. [ PMID 741903 ]
Spannbrucker N, Eichelbaum M, Steinke B, Dengler HJ.
Verh Dtsch Ges Inn Med. 1978; 84: 1125-1127 Deutsch.

TAMOXIFEN
Abgrenzung von menschlichen Cytochromen P450, die am Metabolismus von Tamoxifen beteiligt sind.
Daniels L, Blankson EA, Henderson CJ, Harris AH, Wolf CR, Lennard MS, Tucker GT.
Br J Clin Pharmacol 33: 153 P, 1992.

Aktive Tamoxifen-Metabolit-Plasmakonzentrationen nach gleichzeitiger Verabreichung von Tamoxifen und dem selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Paroxetin. [ PMID 14652237 ]
Stearns V, MD Johnson, Rae JM, A Morocho, Novielli A, Bhargava P, Hayes DF, Desta Z, Flockhart DA.
J Natl Krebs Inst. 2003 3. Dezember; 95 (23): 1734-5.

THIORIDAZIN
Die Plasmaspiegel von Thioridazin und Metaboliten werden durch den Debrisoquin-Hydroxylierungsphänotyp beeinflusst. [ PMID 2007317 ]
von Bahr C, Movin G, Nordon C, Liden A, Hammarlund-Udenaes, M, Hedberg, A, Ring H, Sjoqvist F.
Clin Pharmacol. Ther 49: 234-240, 1991.

TIMOLOL
Pharmakogenetische Erklärung für übermäßige Beta-Blockade nach Timolol Augentropfen. Potenzial für oral-ophthalmische Arzneimittelinteraktion. [ PMID 7474246 ]
Edeki TI, Er H, Holz AJ.
JAMA. 1995 22. November; 274 (20): 1611-1613.

Systemische Resorption von okulärem Timolol in armen und extensiven Metabolisierern von Debrisoquin. [ PMID 1919275 ]
Huupponen R, Kaila T, Lahdes K, Salminen L, Iisalo E.
J Ocul Pharmacol. 1991; 7 (2): 183-187.

Die Auswirkungen von Timolol auf den Augeninnendruck und trainieren Herzfrequenz in armen und umfangreichen Debrisoquin Metabolisierer. [ PMID 2099359 ]
Al-Sereiti MR, Edeki T, Lledo P, Turner P.
Int. Clinol Pharmacol. Res. 1990; 10 (6): 339-345.

Prävalenz von Debrisoquin-Oxidationsphänotypen bei Glaukompatienten. [ PMID 2787298 ]
Salminen L, Lindberg R, Toivari HR, Huupponen R, Kaila T, Iisalo E.
Int Ophthalmol 1989, Jan. 13 (1-2): 91-93.

Debrisoquin-Polymorphismus und der Metabolismus und die Wirkung von Metoprolol, Timolol, Propranolol und Atenolol. [ PMID 2874665 ]
Lennard MS, Tucker GT, Silas JH, Woods HF.
Xenobiotica. 1986 Mai; 16 (5): 435-447.

Pharmakokinetik und Beta-Blocking-Effekte von Timolol in armen und umfangreichen Metabolisierern von Debrisoquin. [ PMID 2864157 ]
McGourty JC, Silas JH, Fleming JJ, McBurney A, Abteilung JW.
Clin Pharmacol Ther. 1985 Okt; 38 (4): 409-413.

Timolol und Atenolol: Beziehungen zwischen Oxidationsphänotyp, Pharmakokinetik und Pharmakodynamik. [ PMID 2859048 ]
Lewis RV, Lennard MS, Jackson PR, Tucker GT, Ramsay LE, Woods HF.
Br J Clin Pharmacol. 1985 März; 19 (3): 329-333.

Timolol-Bestimmung in Plasma und Urin durch Hochleistungsflüssigkeitschromatographie mit UV-Detektion. [ PMID 4019651 ]
Lennard MS, Parkin S.
J Chromatogr. 1985 27. Februar; 338 (1): 249-252.

Polymorpher Metabolismus der Beta-Adrenorezeptorblocker und ihre klinische Relevanz [ PMID 2865154 ]
Smith RL.
Eur J Clin Pharmacol. 1985; 28 Suppl: 77-84.

TRAMADOL
Pharmakologie von Tramadol. [ PMID 9190321 ]
Dayer P, Desmeules J, Collart L.
Drogen 1997; 53 Suppl 2: 18-24.

Ein schneller und einfacher CYP2D6-Genotypisierungstest - Fallstudie mit dem analgetischen Tramadol. [ PMID 14624403 ]
Borlak J., Hermann R., Erb K., Thum T.
Stoffwechsel. 2003 Nov; 52 (11): 1439-43.

VENLAFAXIN
O- und N-Demethylierung von Venlafaxin in vitro durch humane Lebermikrosomen und durch Mikrosomen aus cDNA-transfizierten Zellen: Wirkung von metabolischen Inhibitoren und SSRI-Antidepressiva. [ PMID 10192828 ]
Fogelman SM, Schmider J., Venkatakrishnan K, von Moltke LL, Harmatz JS, Shader RI, Greenblatt DJ.
Neuropsychopharmacology 1999 Mai; 20 (5): 480-90.

ZUCLOPENTHIXOL
Cytochrom-p450-Phänotypisierung / Genotypisierung bei Patienten, die Antipsychotika erhalten: nützliche Verschreibungshilfe? [ PMID 12083975 ]
Dahl ML.
Clin Pharmakokinet. 2002; 41 (7): 453-70.

Pharmakogenetik von klassischen und neuen Antipsychotika. [ PMID 10688273 ]
Otani K, Aoschima T.
Ther Drogenmonit. 2000 Feb; 22 (1): 118-21.

2D6 INHIBITOREN:
AMIODARON
Wirkung von Amiodaron auf die Serumkonzentration / Dosis-Verhältnis von Metoprolol bei Patienten mit Herzrhythmusstörungen. [ PMID 17220566 ]
Fukumoto K, Kobayashi T, Tachibana K, Kato R, Tanaka K, Komamura K, Kamakura S, Kitakaze M, Ueno K.
Medikament Metab Pharmakokinet. 2006 Dez; 21 (6): 501-5.

Hemmende Wirkung von Amiodaron und seinem N-de-ethylierten Metaboliten auf menschliche Cytochrom-P450-Aktivitäten: Vorhersage von in vivo-Arzneimittelwechselwirkungen. [ PMID 10718780 ]
Ohyama K, Nakajima M, Suzuki M, Shimada N, Yamazaki H, Yokoi T.
Br J Clin Pharmacol. 2000 Mar; 49 (3): 244-53.

Die inhibitorische Wirkung von Amiodaron und Desethylamiodaron auf Dextromethorphan-O-Demethylierung in menschlichen und Rattenlebermikrosomen. [ PMID 7897605 ]
Jaruratanasirikul S, Hortiwakul R.
J Pharm Pharmacol. 1994 Nov; 46 (11): 933-5.

BUPROPION
Hemmung der CYP2D6-Aktivität durch Bupropion. [ PMID 15876900 ]
Kotlyar M, Brauer LH, Tracy TS, Hatsukami DK, Harris J., Bronars CA, Adson DE.
J Clin Psychopharmacol. 2005 Juni; 25 (3): 226-9.

CELECOXIB
Celecoxib hemmt den Metabolismus von Cytochrom P450 2D6-Substrat Metoprolol beim Menschen. [ PMID 12891223 ]
Werner U, Werner D, Rau T, Fromm MF, Hinz B, Brune K.
Clin Pharmacol Ther. 2003 Aug; 74 (2): 130-7.

CIMETIDIN
Die Wirkung von Cimetidin auf die Dextromethorphan-O-Demethylase-Aktivität von menschlichen Lebermikrosomen und rekombinantem CYP2D6. [ PMID 16680870 ]
Madeira M, Levine M, Tschang TK, Mirfazaelian A, Bellward GD.
Medikament Metab Dispos. 2004 Apr; 32 (4): 460-7.

Differentielle Hemmung einzelner humaner Leber-Cytochrome P450 durch Cimetidin. [ PMID 1955133 ]
Knodell RG, DG Browne, Gwozdz GP, Brian WR, Guengerich FP.
Gastroenterology 1991; 101: 1680-1691.

CINACALCET
Wirkung von Cinacalcet-Hydrochlorid, einem neuen calcimimetischen Wirkstoff, auf die Pharmakokinetik von Dextromethorphan: In-vitro- und klinische Studien. [ PMID 17652181 ]
Nakashima D, Takama H, Ogasawara Y, Kawakami T, Nishitoba T, Hoshi S, Uchida E, Tanaka H.
J Clin Pharmacol. 2007 Okt; 47 (10): 1311-9.

Pharmakokinetik von Desipramin HCl bei Verabreichung mit Cinacalcet HCl. [ PMID 16680561 ]
Harris RZ, Salfi M, Posvar E, Hoelscher D, Padhi D.
Eur J Clin Pharmacol. 2007 Februar; 63 (2): 159-63.

CITALOPRAM
Klinisch relevante Pharmakologie von selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern. Ein Überblick über Pharmakokinetik und Effekte auf den oxidativen Metabolismus. [ PMID 9068931 ]
Preskorn SH.
Clin Pharmakokinet. 1997; 32 Suppl 1: 1-21.

CLOMIPRAMINE
Cytochrom p450 IID6, seine Rolle in der Psychopharmakologie. [ PMID 7741408 ]
Lamard L, Perault MC, Blumenstrauß S, Guibert S.
Ann Med Psychol (Paris) 1995 Februar; 153 (2): 140-143.

KOKAIN
Neuronales Cytochrom P450IID1 (Debrisoquin / Spartein-Typ): Potente Hemmung der Aktivität von (-) - Kokain und der Nucleotidsequenz-Identität mit dem humanen hepatischen P450-Gen CYP2D6. [ PMID 1857341 ]
Tyndale RF, Sunahara RK, T Inaba, Kalow W, Gonzalez FJ, Niznik HB.
Mol Pharmacol 40: 63-68, 1991.

DOXORUBIZIN
Hemmwirkungen von Antikrebsmitteln auf die Dextromethorphan-O-Demethylase-Aktivität in menschlichen Lebermikrosomen. [ PMID 8258200 ]
Le Guellec C, Lacarelle B, Catalin J, Durand A.
Krebs Chemother Pharmacol 32: 491-495, 1993.

DULOXETIN
Duloxetin ist bei gesunden Probanden sowohl ein Inhibitor als auch ein Substrat für Cytochrom P4502D6. [ PMID 12621382 ]
Skinner MH, Kuan HY, Pan A, Sathirakul K, Knadler MP, Gonzales CR, Yeo KP, Reddy S, Lim M, Ayan-Oshodi M, Wise SD.
Clin Pharmacol Ther. 2003 Mar; 73 (3): 170-7.

ESCITALOPRAM
Vergleich von Duloxetin, Escitalopram und Sertralin Auswirkungen auf Cytochrom P450 2D6 Funktion bei gesunden Probanden. [ PMID 17224709 ]
Preskorn SH, Greenblatt DJ, Flockhart D, Luo Y, Perloff ES, Harmatz JS, Baker B, Klick-Davis A, Desta Z, Burt T.
J Clin Psychopharmacol. 2007 Februar; 27 (1): 28-34.

FLUOXETIN
Fluoxetin hemmt den Metabolismus von Tolterodin-pharmakokinetischen Implikationen und schlägt klinische Relevanz vor. [ PMID 10583026 ]
Brynne N, Svanström C, Aberg-Wistedt A, Hallén B, Bertilsson L.
Br J Clin Pharmacol. 1999 Okt; 48 (4): 553-63.

Hemmwirkung von Psychopharmaka auf den Metopetin-Metabolismus in menschlichen Lebermikrosomen: Vorhersage von in-vivo-Arzneimittelinteraktionen. [ PMID 16192107 ]
Hara Y, Nakajima M., Miyamoto KI, Yokoi T.
Xenobiotica. 2005 Juni; 35 (6): 549-60.

HALOFANTRIN
Halofantrin und Chloroquin hemmen die CYP2D6-Aktivität bei gesunden Sambiern. [ PMID 10896408 ]
Simooya OO, Sijumbil G, Lennard MS, Tucker GT.
Br J Clin Pharmacol. 1998 Mar; 45 (3): 315-7.

Eine Untersuchung der Wechselwirkung zwischen Halofantrin, CYP2D6 und CYP3A4: Studien mit menschlichen Lebermikrosomen und heterologen Enzym-Expressionssystemen. [ PMID 8554939 ]
Halliday RC, Jones BC, Smith DA, Kitteringham NR, Park BK.
Br J Clin Pharmacol. 1995 Okt; 40 (4): 369-78.

HISTAMINE H1 REZEPTOR ANTAGONISTEN
Einfluss von CYP2D6 * 10 auf H1-Antihistamin-induzierte Hypersomnie. [ PMID 17089107 ]
Saruwatari J, Matsunaga M, Ikeda K, Nakao M, Oniki K, Seo T, Mihara S, Marubayashi T, Kamataki T, Nakagawa K.
Eur J Clin Pharmacol. 2006 Dezember; 62 (12): 995-1001.

LEVOMEPROMAZIN
O-Demethylierung von Codein zu Morphin inhibiert durch niedrig dosiertes Levomepromazin. [ PMID 19308365 ]
Vevelstad M, Pettersen S, Tallaksen C, Brørs O.
Eur J Clin Pharmacol. 2009 24. März.

MIDODRIN
Akathisie mit kombinierter Verwendung von Midodrin und Promethazin. [ PMID 16670408 ]
Platts SH, Shi SJ, Meck JV.
JAMA. 2006 3. Mai; 295 (17): 2000-1.

Methadon
Hemmung von humanem Cytochrom P450 2D6 (CYP2D6) durch Methadon. [ PMID 8448065 ]
Wu D, Otton SV, Sproule BA, Busto U, Inaba T, Kalow W, Verkäufer EM.
Br J Clin Pharmacol 1993 Januar; 35 (1): 30-34.

MOCLOBEMID
Moclobemid: ein Substrat von CYP2C19 und ein Inhibitor von CYP2C19, CYP2D6 und CYP1A2: Eine Panel-Studie. [ PMID 7781267 ]
Gram LF, Guentert TW, Grange S, Vistisen K, Brøsen K.
Clin Pharmacol Ther 1995; 57 (6): 670-677.

PAROXETIN
Offensichtliche Mechanismus-basierte Hemmung von humanem CYP2D6 in vitro durch Paroxetin: Vergleich mit Fluoxetin und Chinidin. [ PMID 12584155 ]
Bertelsen KM, Venkatakrishnan K, von Moltke LL, Obach RS, Greenblatt DJ.
Medikament Metab Dispos. 2003 März; 31 (3): 289-93.

CYP2D6-Genotyp, Verwendung von Antidepressiva und Tamoxifen-Metabolismus während der adjuvanten Behandlung von Brustkrebs. [ PMID 15632378 ]
Jin Y, Desta Z, Stearns V, Ward B, Ho H, Lee KH, Skaar T, Storniolo AM, Li L, Araba A, Blanchard R, Nguyen A, Ullmer L, Hayden J, Lemler S, Weinshilboum RM, Rae JM , Hayes DF, Flockhart DA.
J Natl Krebs Inst. 2005 5. Januar; 97 (1): 30-9.

Aktive Tamoxifen-Metabolit-Plasmakonzentrationen nach gleichzeitiger Verabreichung von Tamoxifen und dem selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Paroxetin. [ PMID 14652237 ]
Stearns V, MD Johnson, Rae JM, A Morocho, Novielli A, Bhargava P, Hayes DF, Desta Z, Flockhart DA.
J Natl Krebs Inst. 2003 3. Dezember; 95 (23): 1758-64.

Hemmung des Desipramin-Metabolismus durch Paroxetin in umfangreichen, aber nicht in schlechten Metabolisierern von Spartein. [ PMID 8513845 ]
Brosen K, Hansen JG, Nielsen KK, Sindrup SH, Gram LF.
Eur J Clin Pharmacol 44: 349-355, 1993.

Plasmakonzentrationen von Clozapin und seinen Hauptmetaboliten während der kombinierten Behandlung mit Paroxetin oder Sertralin. [ PMID 11147928 ]
Spina E, Aveno A, Salemi M, Facciolá G, Scordo MG, Ancione M, Madia A.
Pharmakopsychiatrie. 2000 Nov; 33 (6): 213-7.

CYP2D6-Hemmung durch selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer: Analyse der erreichbaren Steady-State-Plasmakonzentrationen und der Wirkung des ultraschnellen Metabolismus bei CYP2D6. [ PMID 12173784 ]
Lam YW, Gaedigk A, Ereshefsky L, Alfaro CL, Simpson J.
Pharmakotherapie. 2002 Aug; 22 (8): 1001-6.

Quinidin
Warum ist Chinidin ein Inhibitor von Cytochrom P450 2D6? Die Rolle von Schlüsselstellen des aktiven Zentrums in der Chinidin-Bindung. [ PMID 16162505 ]
McLaughlin LA, Paine MJ, Kemp CA, Maréchal JD, Flanagan JU, Ward CJ, Sutcliffe MJ, Roberts GC, Wolf CR.
J Biol Chem. 2005 18. November; 280 (46): 38617-24.

Hemmung der Desmethylimipramin-2-Hydroxylierung durch Medikamente in menschlichen Lebermikrosomen. [ PMID 4015690 ]
von Bahr C, Spina E., Birgersson C, Ericsson O, Göransson M, Henthorn T, Sjöqvist F.
Biochem Pharmacol. 1985 15. Juli; 34 (14): 2501-5.

In-vivo-Modulation von CYP-Enzymen durch Chinidin und Rifampin. [ PMID 11061580 ]
Abteilung RA, Adedoyin A, Frye RF, Wilson JW, Romkes M.
Clin Pharmacol Ther. 2000 Okt; 68 (4): 401-11.

Hemmung der Desipraminhydroxylierung (Cytochrom P450-2D6) in vitro durch Chinidin und durch virale Proteaseinhibitoren: Beziehung zu Arzneimittelwechselwirkungen in vivo. [ PMID 9758674 ]
von Moltke LL, Greenblatt DJ, Duan SX, Daily JP, Harmatz JS, Shader RI.
J Pharm Sci. 1998 Okt; 87 (10): 1184-9.

REDUZIERTES HALOPERIDOL
Oxidation von reduziertem Haloperidol zu Haloperidol: Beteiligung von humanem P450 2D6. [ PMID 1867960 ]
Tyndale RF, Kalow W, Inaba T.
Br J Clin Pharmacol 1991; 31: 655-660.

RITONAVIR
Cytochrom-P450-vermittelte Metabolisierung des HIV-1-Proteaseinhibitors Ritonavir (ABT-538) in menschlichen Lebermikrosomen. [ PMID 8613951 ]
Kumar GN, AD Rodrigues, Buko AM, Denis JF.
J. Pharmacol Exp Ther 1996; 277 (1): 423-431.

SERTRALIN
Vergleich von Duloxetin, Escitalopram und Sertralin Auswirkungen auf Cytochrom P450 2D6 Funktion bei gesunden Probanden. [ PMID 17224709 ]
Preskorn SH, Greenblatt DJ, Flockhart D, Luo Y, Perloff ES, Harmatz JS, Baker B, Klick-Davis A, Desta Z, Burt T.
J Clin Psychopharmacol. 2007 Februar; 27 (1): 28-34.

Die Wirkung von Sertralin auf die Pharmakokinetik von Desipramin und Imipramin. [ PMID 9284850 ]
Kurtz DL, Bergström RF, Goldberg MJ, Cerimele BJ.
Clin Pharmacol Ther. 1997 Aug; 62 (2): 145-56.

TERBINAFIN
Potente Hemmung der Cytochrom P-450 2D6-vermittelten Dextromethorphan O-Demethylierung durch Terbinafin. [ PMID 10383919 ]
Abdel-Rahman SM, Marcucci K, Boge T, Gotschall RR, Kearns GL, Leeder JS.
Medikament Metab Dispos. 1999 Juli; 27 (7): 770-5.

2D6 INDUCER:
DEXAMETHASON

RIFAMPIN
Einfluss der Enzyminduktion auf die polymorphe Sparteinoxidation [ PMID 3741726 ]
Eichelbaum M, Mineschita S, Ohnhaus EE, Zekorn C.
Br J Clin Pharmacol 1986; 22: 49-53.

Der genetische Polymorphismus des Spartein-Metabolismus. [ PMID 3739368 ]
Eichelbaum M, Reetz K, Schmidt K und Zekorn C.
Xenobiotica 16 (5): 465-481, 1986.