E. Individuelle Wege zu Besserung und Entgiftung

Hier kannst Du von Dir und Deinen individuellen Erfahrungen berichten.
Antworten
Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator
Administrator
Beiträge: 352
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

E. Individuelle Wege zu Besserung und Entgiftung

Beitrag von Isidora Paddepüh » So 7. Apr 2013, 12:56

Stand: 01.05.2013


Dies ist der Startpost.

Dieser Post soll in Zukunft eine Zusammenfassung dessen enthalten, was bis zu einem bestimmten Datum (Stand:______________) geschrieben wurde.

Du kannst jederzeit zu diesem Thema recherchieren und/oder eine Zusammenfassung erstellen. Damit bist du uns - allen Betroffenen und ihren Angehörigen - eine große Hilfe.

Bitte schicke deine Zusammenfassung an einen der Admins. Dieser wird sie dann hier einstellen.

Danke.

Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator
Administrator
Beiträge: 352
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

Re: E. Individuelle Wege zu Besserung und Entgiftung

Beitrag von Isidora Paddepüh » Mo 18. Apr 2016, 22:34

http://www.csn-deutschland.de/blog/2008 ... nsitivity/
http://www.csn-deutschland.de/108therapie.htm

Es wurden folgende Behandlungsmethoden als hilfreich betrachtet:

Neutralisations-Therapie nach Miller gegen Schimmelpilze
Vermeidung von Nahrungsmitteln, die allergische Reaktionen hervorrufen
Aneignung einer Expositionsvermeidungsstrategie Reaktionen gegenüber Chemikalien, die MCS-Reaktionen verursachen
Schaffung eines umweltkontrollierten Wohnumfeldes
Umzug in eine weniger schadstoffbelastete Gegend
Niedrigtemperatur Sauna Entgiftungsprogramm
Raumluftfilter
Lesen von Büchern mit Informationen über Nahrungsmittel- und Chemikaliensensibilitäts-Problematik
Mitglied einer Selbsthilfegruppe
Verbindung zu anderen MCS-Betroffenen zum Informationsaustausch und Selbsthilfe
Homöopathie
Einnahme von Vitaminen / Mineralstoffen
Meditation, Entspannungstechniken, Gebete
Antimykologische "Candida" Therapie
Entfernung quecksilberhaltiger Amalgam Zahnfüllungen
Normales Vitamin C
Intravenöse Vitamin C Therapie
Rotationsdiät
Tri-zyklische Antidepressiva
Chelat-Therapie
Blau-grüne Algen (AFA-Algen)
Lymphdrainage
Bindegewebsmassage
Nortriptylin (Antidepressivum
Magnesium Supplemente
Hai-Cartilage (Haiknorpel)
Ental (???)
Vancuil (??)
Ventalin (gegen Asthma)
Vancenase (Nasalspray)


Diese Behandlungsmethoden wurden insgesamt eher neutral bewertet:

Neutralisations-Therapie gegenüber Chemikalien (Miller Technik)
Therapie / Beratungsgespräch
Akupunktur
Chiropraktische Manipulation
Einnahme von Kräutern
Vermeidung von elektromagnetischen Feldern
Anti-Parasiten Therapie
Colon-Therapie
Kaffee-Einläufe
Diflucan
Ester Vitamin C
Knoblauch (Kyolic)
Coenzyme Q10 (normale Dosis)
Acidophilus
Verdauungsenzyme
Entsaften / Gerson-Therapie

Schilddrüsen Supplemente
DHEA
L-Glutathion (reduzierte Form)
Acyclovir (Zovirax)
Gamma Globulin Injektionen



Und diese Behandlungsmethoden hatten eher negative Wirkung:

Neutralisations-Therapie gegenüber Nahrungsmitteln (Miller Technik)
Nystatin
Nizerol
Knoblauch (frisch)
Sunrider Kräuterprodukte
Ultra Clear
KM
Hydrogen Peroxyd (H2O2) Therapie
Kutapressin Injektionen
Potenzierte Enzym Desensitivisierung (EPD)
Intravenöse Gamma Globulin Therapie
Tranfer Factor
Prozac
Zoloft
Elavil
Wellbutrin

Klonopin
Intravenöse SalzlösungNahrungsmitteln
Magnet-Therapie
Flexeril
Doxepin
Entax
spezielle Diäten mit "müssen Sie essen"



Zur Millertechnik ist noch anzumerken:
Millertechnik, eine Desensibilisierungsbehandlung, die auch im Akutfall hilft, wurde von fast 55% (178 Pat.) der Patienten als hilfreich bis sehr hilfreich befunden, wenn die Seren ohne Konservierungsmittel waren. Waren die Desensibilisierungsseren hingegen mit Konservierung, wurden sie von nicht so vielen Patienten positiv bewertet und die Anzahl der Teilnehmer, die geantwortet hatten, dass diese Therapieform schädlich oder sogar sehr schädlich für sie war, erhöhte sich dadurch erheblich.
Ein Betroffener erklärte dazu, dass es wahrscheinlich darauf ankommt, in welchem Land man die Präparate kauft.
--------------------------
Hoppelhase hat geschrieben:In einem anderen Forum wurde die Frage gestellt, welche Therapien MCS-Kranke selbst wählen und wovon sie sich wünschten, dass die Krankenkasse diese übernehmen würden.

Die Antworten sind allein schon wegen der geringen Zahl nicht repräsentativ. Außerdem wurde die Frage vor 4 Jahren gestellt und die "Wunschtendenz" könnte heute eine andere sein.

Quelle der Antworten: >>> klick <<<

Sehr häufig wurde der Wunsch nach Übernahme einer Sauerstoff-Therapie genannt sowie der Kosten für Sauerstoff-Flaschen.

Immer wieder genannt wurde auch der Wunsch, dass die Kosten für Vitamine und Mineralstoffe übernommen würden.

Weitere Wünsche waren die Übernahme von homöopathischen Behandlungen, Massagen/Lymphdrainagen, Luftfiltern, Wasserfiltern.


Was haltet Ihr für so wichtig, dass die Krankenkasse die Kosten übernehmen sollte?
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast