Versprühen von Duftstoffen im Treppenhaus

Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 462
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

Versprühen von Duftstoffen im Treppenhaus

Beitrag von Isidora Paddepüh »

https://www.ra-kotz.de/duftstoffe.htm?c ... 9502981844

OLG Düsseldorf
Az.: 3 Wx 98/03
Beschluss vom 16.05.2003

Zitat:

"Leitsätze:

1. Versprüht ein Wohnungseigentümer eigenmächtig Geruchsstoffe (Parfum) im zum Gemeinschaftseigentum gehörenden Treppenhaus, so liegt hierin eine bestimmungswidrige Nutzung des Gemeinschaftseigentums.

2. Die Frage, ob das Abbrennen einer Duftkerze auf dem Balkon eines Wohnungseigentümers eine bestimmungswidrige Benutzung des Sondereigentums darstellt, kann generell weder bejaht noch verneint werden, hängt vielmehr von den in ihrer Gesamtheit zu würdigenden Gegebenheiten (Geruchsintensität, Häufigkeit, schikanöse Begleitumstände etc.) ab."



Mondenfrau
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 33
Registriert: Fr 22. Feb 2019, 10:22
Wohnort: Kiel

Re: Versprühen von Duftstoffen im Treppenhaus

Beitrag von Mondenfrau »

Hmtja.

Da müsste man sich doch auch fragen, ob das allwöchentliche Wischen von Treppenhäusern mit in die Wohnung gasenden Maiglöckchen-Düften nicht auch eine "bestimmungswidrige Nutzung des Gemeinschaftseigentums" ist. Oder die Zumutung, mit einem Fahrstuhl im frisch überdosierten Rasierwassermief fahren zu müssen, der einem in der engen Kabine noch Stunden später den Atem raubt. Oder das Kontaminieren sämtlicher von der Hausgemeinschaft genutzter Türgriffe mit Hammer-Rasierwasser an jedem einzelnen Tag.

Ach nee - das ist ja bestimmungsgemäß. Obwohl am Ende dasselbe dabei herauskommt. Inklusive der schikanösen Begleitumstände.

Wir ändern die Menschen nicht. Aber sie verändern uns.

Mondenfrau