Englischsprachiges Reddit

Antworten
BogWee
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Sa 2. Nov 2019, 17:30

Englischsprachiges Reddit

Beitrag von BogWee » Sa 2. Nov 2019, 17:48

Hi MCS Mitbetroffene,
im englischsprachigem Raum sind bislang kaum Tips für Betroffene zu finden. Ich bin irgendwann mal auf das Subreddit https://www.reddit.com/r/mcsensitivity/ gestoßen (nach dem ich gefrustet war von dem Chaos und Zensurwahn auf forum.csn-deutschland.de) und dort sind inklusive mir ein paar Leute aktiv, die dies langsam mit Inhalt füllen. Schaut mal vorbei und findet was Interessantes und füllt ein paar Inhalte rein.

Für Reddit Neulinge: Die Philosophie ist bei Reddit natürlich anders als bei einem so strukturiertem Forum wie hier. Man postet einfach etwas und die User wählen dann die interessanten Posts hoch.



Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 469
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

Re: Englischsprachiges Reddit

Beitrag von Isidora Paddepüh » Sa 2. Nov 2019, 22:57

Das ist ein schöner Gedanke.

Aber meinst du nicht, es wäre sinnvoller, dieses Forum hier zu füllen, wo ganz gezielt MCS-Betroffene nach Infos suchen (und derzeit noch nicht ausreichend finden, weil auch die Betreiberin dieses Forums, nämlich ich, krank ist und keiner so ein Forum ganz allein füllen kann)?

Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 43
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: Englischsprachiges Reddit

Beitrag von Muse » Mo 4. Nov 2019, 18:05

Hallo BogWee, danke für den Hinweis! Jetzt ist das mit dem Englischen ja auch für so manche Forenbesucher eine Herausforderung. Bin ganz bei Isidora: es wäre schön, wenn Du hier "eine Art Brücke" für uns sein könntest. Alle MCS-Betroffene brauchen einfach mehr Zusammenschluss..
Evtl. interessiert Dich ein Buchhinweis - leider nur englischsprachig (hier könnten wir in Deutschland Übersetzung brauchen) Taschenbuch (02.2018/64 Seiten): "Multiple Chemical Sensitivity: the disease is tangible - the reactivity is physiological"

"Multiple chemische Empfindlichkeit: Die Krankheit ist greifbar - die Reaktivität ist physiologisch" von Tamara Tuuminen (Autor), Erkki Antila (Autor)

Cover-Text lt. Google-Übersetzer:
Heutzutage gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass die multiple chemische Empfindlichkeit (Multiple Chemical Sensitivity, MCS) eine Fehlregulation mehrerer Systeme des Organismus beinhaltet. Der Eckpfeiler der Pathogenese der Erkrankung ist auf überwältigte oxidative und nitrosative Stressreaktionen, unzureichende Entgiftung, neurogene Entzündung, Störung der Blut-Hirn-Schranke (BBB) und Hypoperfusion in der Kapsulothalamusregion zurückzuführen. Verschiedene Entzündungsmoleküle können potenzielle Biomarker der Krankheit sein, die die Grundlage für die klinische Diagnose von MCS bilden könnten. Wenn MCS mit Feuchtigkeits- und Schimmelpilz-Überempfindlichkeitssyndrom zusammenhängt, können bei Patienten wiederkehrende Infektionen auftreten. Das Hauptproblem ist jedoch, dass MCS eine systemische chronische Entzündung und Hyperaktivierung mehrerer sensorischer Rezeptoren ist. Unsere Rezension wurde zu dem Zweck verfasst, verfügbares Wissen zusammenzufassen, um die pathologischen Mechanismen bei MCS zu klären.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast