2.1 Kuklinskis Ansatz

Antworten
Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 43
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: 2.1 Kuklinskis Ansatz

Beitrag von Muse » Do 7. Nov 2019, 18:46

Dr. Bodo Kuklinski, erfahrener Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin und Leiter des Diagnostik- und Therapiezentrums für Umweltmedizin in Rostock, hat sich auf die Stoffwechselfehlleistungen in den Mitochondrien spezialisiert. Er sieht hier den Therapieansatz, um viele Multiorganerkrankungen erfolgreich zu behandeln.

Mitochondrien sind die Kraftwerke innerhalb unserer Körperzellen. Sie erzeugen das hochenergetische Molekül Adenosintriphosphat (ATP), das in der Wissenschaft der Biochemie als die „universelle Energiewährung der Zelle“ bezeichnet wird.

Im Sept. 2018 hielt Dr. Kuklinski in Wien einen Lehrvortrag unter dem Motto:
„Mitochondrienschäden: Die Ursache chronischer Krankheiten“


Unterteilt in 5 Kurzvideos mit einer Dauer von je 14 Min. stehen Ihnen die Inhalte nachfolgend zur Verfügung (Quelle: Promito auf YouTube).
Leider ist der Ton sehr leise -> empfehlenswert: Lautsprecher!


Teil 1 von 5
Mikronährstofftherapie = Kausaltherapie

Teil 2 von 5
Sie können die Uhr danach stellen – chronisch Kranke wachen nachts zwischen 2 und 3 h auf

Teil 3 von 5
Fibromyalgie = Mitochondriopathie

Teil 4 von 5
Patienten, die Stresshormone nicht abbauen können, sind intelligent
(Aber die Kehrseite der Medaille: positive Korrelation zwischen Todesrate und Ruhepulserhöhung)

Teil 5 von 5
Hashimoto ist immer ein Ausdruck von zu viel NO über lange Zeit

Der Link zur Homepage von Dr. Kuklinski: https://www.dr-kuklinski.info/mitochondrien/
Auf seiner Homepage finden Sie auch diverse Artikel (unter Lesenswertes), die er für die Zeitschrift OM & Ernährung verfasste. So z. B.
von 2019 | Nr. 166: „Mikronährstoffe, Protonenpumpenhemmer und Taurin“
von 2018 | SH10: "Differentialdiagnostik und -therapie der Mitochondriopathien"



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast