Desinfektionsmittel

Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Desinfektionsmittel

Beitrag von Muse »

Diverse Tipps zur Herstellung natürlicher Desinfektionsmittel finden Sie hier:
https://de.wikihow.com/Ein-nat%C3%BCrli ... herstellen



Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 108
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: Desinfektionsmittel

Beitrag von Muse »

Ergänzend zu den Rezepten zur Eigenherstellung natürlicher Desinfektionsmittel nachfolgend 2 Rezepte der WHO "Desinfektionsmittel selber machen"mit entsprechenden Gebrauchsanweisungen:

Dieser Link führt Sie zum entsprechenden Artikel:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... ket-newtab

anneliese
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 7
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:43

Re: Desinfektionsmittel

Beitrag von anneliese »

Gereizte Atemwege Lösemittel Desinfektionsmittel können auch die Nerven schädigen und Ursache deiner Panikattacke sein
Desinfektionsmittel gehören nicht in den Haushalt! Das haben Sachverständige anlässlich eines Fachgespräches zu "Risiken der Verwendung von Desinfektionsmitteln im Haushalt" eindeutig festgestellt Desinfektionsmittel enthalten Stoffe, die für die Gesundheit und die Umwelt gefährlich sein können. So können sie zum Beispiel Allergien und Ekzeme auslösen. Immer wieder werden Vergiftungsunfälle beschrieben, deren Ursache die direkte Aufnahme konzentrierter Lösungen durch Kinder und ältere Menschen ist. Für die Umwelt können Desinfektionsmittel schädlich sein, wenn sie in großen Mengen unnötig und unkontrolliert angewendet werden, weil sie Wasserorganismen abtöten und die Funktion von Kläranlagen entscheidend stören können. In der Werbung werden Mittel mit keimabtötender Wirkung dem Verbraucher oft unverantwortlich angeboten (z.B. "Antibakterielles Spülmittel tötet 98% aller Bakterien"). Die Sachverständigen fordern daher eine Verbesserung der Aufklärung der Verbraucher. Mit der Aufklärung ist bereits in den Schulen zu beginnen. Ziel ist eine ausreichende Hygiene im Haushalt zu erreichen, ohne dass für die Gesundheit und die Umwelt schädliche Produkte eingesetzt werden. https://www.bfr.bund.de/de/presseinform ... -2336.html

Die Sprühflasche mit dem Desinfektionsmittel ist allgegenwärtig. Da ein Spritzer, dort ein Spritzer. Buraton - jederzeit und überall. Wir müssen alles desinfizieren, das ist üblich im Spital. https://www.ktipp.ch/artikel/d/chemikal ... -ins-auge/
https://ptaforum.pharmazeutische-zeitun ... he-umwelt/

Die Sprühflasche mit dem Desinfektionsmittel ist allgegenwärtig
http://www.maschewsky.de/ntox.html
http://www.maschewsky.de/hi.html
http://www.maschewsky.de/ktox.html
• Chemische Auslöser bekannt durch Maler, lackierererkrankung siehe hier http://www.maschewsky.de/mcs.html
http://www.med.uni-magdeburg.de/jkmg/wp ... hewsky.pdf
https://docplayer.org/83259-Werner-masc ... ftung.html

• sind u.a. Lösemittel, Pestizide, bestimmte Metalle und ihre Legierungen, Verbrennungsprodukte und andere Schadstoffgemische. Sie sind in der Arbeits- und Umweltmedizin oft bekannt, etwa als allergisierend, krebserzeugend, nerven- oder immuntoxisch. Leitsymptome: Chemikaliensensibilisierung, Geruchsempfindlichkeit, Wahrnehmung übler Gerüche, Nahrungsmittelunverträglichkeit;
• Allgemeinsymptome: Müdigkeit, Leistungsminderung, Schlafstörungen;
• uncharakteristische zentralnervöse Beschwerden: Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Schwindel, Gleichgewichtsstörungen;
• neuropsychiatrische Störungen: depressive Verstimmung, Reizbarkeit, Entfremdungsgefühl;
• periphernervöse Beschwerden: Gefühlsstörungen;
• Atemwegsbeschwerden: Schleimhautreizungen von Nase und Mund, Luftröhren- und Lungenbeschwerden;
• Magen-Darm-Beschwerden: Sodbrennen, Übelkeit, Appetitmangel, Stuhlunregelmäßigkeiten;
• Herz-Kreislauf-Symptome: Herzrasen;
• Hautstörungen: verschiedene Hautveränderungen;
• rheumatologische Beschwerden: Gelenk- und Muskelschmerzen, Muskelschwäche.
http://www.maschewsky.de/mcs.html


Neben den synthetisch gewonnenen Desinfektionsmitteln bewähren sich in der Praxis auch die natürlichen Desinfektionsmittel. Desinfektionsmittel mit einem intensiven Geruch können zu Irritierungen des Geschmacks- oder Geruchssinns führen. Andere Desinfektionsmittel lösen wiederum unangenehme Allergien aus, sind sogar leicht entflammbar oder brennbar.
Zahlreiche natürliche Stoffe, zu denen beispielsweise Salz, scharfe Gewürze, Teebaumöl, die Extrakte aus der Grapefruit, der Silberdistel und der Kamille sowie Honig gehören, sind durch eine desinfizierende Wirkung bekannt geworden. Diese Mittel werden gern in der alternativen Medizin oder der Homöopathie verwendet. Sie besitzen keine unangenehmen Nebenwirkungen, sind gut verträglich und desinfizieren auf die sanfte Art und Weise https://medlexi.de/Desinfektionsmittel

Viele der Desinfektionsmittel enthalten Gefahrstoffe, die bei Hautkontakt oder durch Einatmen der Dämpfe zu Gesundheitsgefährdungen der Beschäftigten führen können. Einatmen der Dämpfe vermeiden. Für eine ausreichende Raumbelüftung bei und direkt nach der Desinfektion sorgen Einatmen:
Frischluft. Bei anhaltenden Problemen Arzt oder Ärztin aufsuchen. Sicherheitsdatenblatt vorlegen.http://vbg.de/apl/arbhilf/unterw/139_ris.htm
Privatpersonen sollten beim Frühjahrsputz nicht zu scharfe Reinigungsmittel gebrauchen, sondern lieber zu gesundheitlich unbedenklicheren Alternativen greifen. Darauf machen die Lungenärzte der Deutschen Lungenstiftung aufmerksam. Eine aktuelle Studie mit über 55.000 Krankenschwestern hat gezeigt, dass der regelmäßige Einsatz von Desinfektionsmitteln zur Oberflächenreinigung das Risiko für eine COPD erhöht.


Ein regelmäßiger Gebrauch von Desinfektionsmitteln erhöht das Risiko für die Entwicklung einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD)
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/new ... -erhoehen/

Bei allen Desinfektionsmitteln sollte man dem Etikett Beachtung schenken und auf die Gefahrensymbole achten. Viele dieser Mittel sind ätzend, reizen die Haut und/oder Schleimhäute, oder sie sind entflammbar oder sogar explosiv oder können in Mischung mit anderen Haushaltsreinigern giftiges Chlorgas freisetzen.[8] Darüber hinaus sind manche Desinfektionsmittel humantoxisch oder karzinogen (Aldehyde, Phenol), und manche können Allergien hervorrufen.
Desinfektionsmittel sind Biozide, wenn sie zur Flächen- und Raumdesinfektion im klinischen, öffentlichen (z. B. im Schwimmbad, siehe Schwimmbadverordnung) oder privaten Bereich eingesetzt werden sollen, um Infektionen zu verhindern. Da sie seit einigen Jahren einem Zulassungsverfahren unterliegen, kann die Verwendung einzelner Produkte auf bestimmte Personengruppen beschränkt sein (z. B. beruflich Qualifizierte, Desinfektoren).
Hand- und Hautdesinfektionsmittel fallen EU-weit ebenfalls unter die Zulassung gemäß EU-Biozidverordnung, sind in Deutschland aber weiterhin ein Streitfall zwischen dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn, und der Bundesstelle für Chemikalien (BfC) in Dortmund. Desinfektionsmittel für medizinische Instrumente (z. B. OP-Besteck) fällt weiterhin unter das Medizinprodukterecht.Beispielsweise Alkohol zur Desinfektion des Arbeitsbereiches.https://de.wikipedia.org/wiki/Desinfektion
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... on108.html
https://www.besamex.de/kategorie/natur- ... angst.html

typische Symptome einer Panikattacke sind plötzliches Herzrasen (Symptome erscheinen wie aus „heiteren Himmel“), Schweißausbrüche, Zittern, ein trockener Mund, Atemnot, Schmerzen im Brustkorb oder Übelkeit. Des Weiteren können die Betroffenen Schwindel empfinden, sich schwach oder benommen fühlen. Begleitet werden die körperlichen Beschwerden von Angst vor einem Kontrollverlust, davor “verrückt” zu werden oder schlimmstenfalls dem Gedanken zu sterben. Die Angst vor der Angst hält die Panikstörung aufrecht. https://www.selfapy.de/blog/angst-und-p ... kstoerung/
Viele zahlen auch jeden Monat eine Menge Geld für Reinigungsprodukte und Chemikalien, die sie vor schädlichen Keimen, Bakterien oder Viren schützen sollen. Fazit: Keime und Bakterien sind ein notwendiger Bestandteil unseres Lebens. https://www.panikattacken-selbsthilfe.d ... ien-viren/

http://www.med.uni-magdeburg.de/jkmg/wp ... hewsky.pdf

anneliese
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 7
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:43

Re: Desinfektionsmittel

Beitrag von anneliese »

das wird noch einige Probleme bereiten da ja nun überall massivst desinfiziert wird

Error
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 7
Registriert: Fr 23. Nov 2018, 21:26

Re: Desinfektionsmittel

Beitrag von Error »

Essig, Alkohol und ätherische Öle vertragen sehr viele Leute mit MCS nicht. Für mich z.B. völlig unmöglich Desinfektionsmittel einzusetzen.