3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Benutzeravatar
Isidora Paddepüh
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 462
Registriert: Fr 1. Mär 2013, 16:02

3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von Isidora Paddepüh »

Stand: 01.05.2013


Dies ist der Startpost.

Dieser Post soll in Zukunft eine Zusammenfassung dessen enthalten, was bis zu einem bestimmten Datum (Stand:______________) geschrieben wurde.

Du kannst jederzeit zu diesem Thema recherchieren und/oder eine Zusammenfassung erstellen. Damit bist du uns - allen Betroffenen und ihren Angehörigen - eine große Hilfe.

Bitte schicke deine Zusammenfassung an einen der Admins. Dieser wird sie dann hier einstellen.

Danke.


Kleinemaus
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 17:36

Re: 3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von Kleinemaus »

Hallo

ich brauche eine Schiene für die Nacht da ich knirsche. Mein Zahnarzt bietet nur ein Alginat vor, das vollgepumpt mit Duftstoffen ist. Es ging mir sehr schlecht nach ich einer kleinen Probe sehr schnell gerochen habe. Ich habe versucht ein Alginat oder anderes Abdruckmaterial zu finden aber bis jetzt ohne Erfolg. Hat jemanden irgendwelche Vorschlagen?

Danke!! :)
cosmea
Neuling
Neuling
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Jun 2018, 13:19

Re: 3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von cosmea »

schau mal unter der Firma "Bredent" nach (www.bredent.de - Produktinformation - thermopress 400 System)
Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 122
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: 3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von Muse »

Wie arbeitet ein ganzheitlicher Zahnarzt?

Interview von Dr. Wiechert (Internist incl. Umweltmedizin) mit Dr. Mosen (Zahnmedizin). In dem Video (Dauer ca. 13 Min.) werden einige Themen kurz angerissen:
  • Möglichkeiten der Bildgebung (mehr Aussagekraft bei weniger Strahlungsbelastung)
  • Entzündungsherde im Kieferknochen, NICOs und Rantes-Wert
  • Immunantwort auf Fäulnisstoffe, wie Thioether und Mercaptane
  • Paradontose
  • und - für uns besonders interessant -: Thema der Unverträglichkeiten ggü. Zahnmaterialien bei MCS-Patienten und Materialempfehlung von Dr. Mosen
"Vollkeramik (=auch brückentauglich) mit KLASSISCHEM alten Phosphatzement (seit 150 J. im Einsatz, beinhaltet 3 natürliche körperverwandte Elemente"
Hier der Link zu diesem Interview:
Weiterführende Informationen finden Sie z. B. hier
(eine kleine Auswahl ohne damit eine Empfehlung auszusprechen, rein informativ, für die Qualität der Inhalte besteht keine Haftungsübernahme):

a) zum RANTES Wert:
https://www.imd-berlin.de/fachinformati ... rosen.html
https://dr-wiechert.com/publikationen/d ... -zusammen/

b)allgemein zu Risiken für chronische Entzündungen durch orale Reizfaktoren: Immunlabordiagnostik in der Zahnheilkunde
https://www.zmk-aktuell.de/fachgebiete/ ... __741.html

c) speziall zu Thioether, Mercaptane und wurzelbehandelten Zähnen
https://www.wurzelbehandlung-tipps.de/i ... chengifte/
https://www.drlindner.de/Leistungen/Wur ... len-uebels
https://www.imd-berlin.de/fileadmin/use ... oether.pdf
Benutzeravatar
Muse
Forenmoderator(in)
Forenmoderator(in)
Beiträge: 122
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:55

Re: 3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von Muse »

"Ganzheitliche Zahnmedizin"
Der Allgemeinarzt und Umweltmediziner Dr. med. Rainer Didier beleuchtet in diesem Video-Vortrag (Dauer ca. 1,5 Std.)
  • Zahnproblematiken und deren mögliche Auswirkungen auf die Gesundheit.
  • u. a. auch die Möglichkeiten und Grenzen des LTT-Tests
Die individuelle Sensibilisierung ist durch kein Testverfahren messbar
Er führt u. a. aus, wie sich Zahnprobleme wie tote Zähne, Zahnfleischentzündungen und Unverträglichkeiten positiv beeinflussen lassen durch die funktionelle Ernährungsmedizin.
Benutzeravatar
Eagle
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 20
Registriert: Mo 25. Mai 2020, 13:02

Re: 3.3 Besondere Probleme bei der Therapie - Zahnarzt

Beitrag von Eagle »

Zahnmedizinische Kunststoffe mit (möglichen) Nebenwirkungen

Es gibt nicht „die Kunststoff-Unverträglichkeit“, sondern verschiedene Arten von Unverträglichkeiten. In diesem Artikel der DGUHT findet Ihr mehr Informationen dazu: https://www.kundeneingang.net/files/289 ... ticles.pdf

In o. g. Artikel wird als Beispiel auch Valplast (Nylonbasis) genannt.
Wenn es nach den Ausführungen auf nachstehend verlinkter Homepage geht, handelt es sich dabei um ein verträgliches Material auch für MCS-Kranke. Aber auch hier gibt es lt. individuellen Erfahrungsberichten negative Testergebnisse. Also: keine pauschale Aussage / Empfehlung möglich, individuelle Testung erforderlich. https://www.weithas.de/de/valplast/vort ... gI2n_D_BwE

Viele Umweltzahnmediziner arbeiten aktuell aus voller Überzeugung mit SAREMCO-Kunststoffen.
Aussagegem. kommen viele MCS-Patienten damit gut klar. Aber: individuell wie wir sind gibt es auch durchaus negative Erfahrungsberichte MCS-Kranker.
Also wie immer: individuell testen. Hier geht es zur Saremco - Homepage: https://www.saremco.ch/

Belastung mit Kunststoffen
Das Bestreben, Amalgam zu eliminieren und auf Dentallegierungen zu verzichten, hat dem Einsatz von Dentalkunststoffen Vorschub geleistet, insbesondere in Form von Komposit-Füllungen und als Kleber u.a. auch für Keramikversorgungen. Individuelle Materialunverträglichkeiten können den Vorzügen des Materials jedoch entgegenstehen. Die Labordiagnostik bietet hier Ansatzpunkte, sowohl die mögliche Acrylat-Belastung aus dem Zahnersatz als auch etwaige allergische Sensibilisierungen des Patienten zu detektieren. Hier mehr zum entsprechenden Info-Blatt des IMD https://www.imd-berlin.de/spezielle-kom ... offen.html
:kratzen: Bezüglich BDT- bzw. LTT-Testung eines bestimmten Materials ist zu beachten: Vor Blutabnahme braucht der Körper erst "die Gelegenheit" einer entsprechenden Reaktionsbildung. D. h. "ein Pröbchen" im Vorfeld immer wieder mal lutschen....und ein zweites "Pröbchen" dann dem Laborauftrag beilegen.

Dr. med. Rainer Didier weist in einem Lehrvortrag über ganzheitliche Zahnmedizin ausdrücklich auf die Möglichkeiten, aber auch Grenzen von Testverfahren hin. Er betont:
Die individuelle Sensibilisierung ist durch kein Testverfahren messbar
Weitere Infoquellen für Umweltzahnmedizin z. B.:
DEGUZ http://www.deguz.de/de/startseite/
GZM http://www.gzm.org/patienten/umweltzahnmedizin.html
IG UmweltZahnmedizin https://www.ig-umwelt-zahnmedizin.de/